Teilnahmebedingungen:

1. Am Altenschießen dürfen die ehemaligen  männlichen Schüler der Oberrealschule und Gymnasien, sowie die Mitglieder der RFK, die in Ravensburg eine Schule besucht haben teilnehmen.

2. Aus Sicherheitsgründen sind nur Armbrüste  mit  Darmsaiten zugelassen. Mitgebrachte Armbrüste werden vor dem Schießen durch die Beauftragten überprüft. Die Rutenfestkommission stellt auch Armbrüste zur Verfügung. Es dürfen nur Bolzen aus Holz mit einer Stahlspitzen verwendet werden. Jeder Schütze muss mit einem eigenen Bolzen schießen. Bolzen können bei der Anmeldung und vor dem Schützenzug am Infostand der RFK am Lederhaus gekauft werden.

3. Schießregelung:

-  Wegen der hohen Teilnehmerzahl im Jahr 2005 (ca. 2100 Schülern),  werden 2 Adler (Insignien- und Wappenadler) aufgestellt.  

- Es wird nach Jahrgangsstufen geschossen.

- Es  beginnt der Älteste Jahrgang.

- Altschützen ab dem 45. Lebensjahr schießen auf den traditionellen Rutenfestadler (Insignienadler).

- Altschützen bis zum 45. Lebensjahr auf einen gleich großen Adler ohne Reichsapfel, Zepter und Herz.  Anstelle dieser Insignien sind Wappenscheiben zu erzielen (Wappenadler).

- Ab dem Jahrgang 1930 wird parallel auch auf den Wappenadler geschossen.

- Der Schütze der den Reichsapfel des "Insgnienadlers" so trifft, dass dieser zu Boden fällt, ist Altschützenkönig.

- Der Schütze, der das Wappen "Ravensburg" des Wappenadlers so trifft, dass dieses zu Boden fällt, ist Wappenschützenkönig.

- Schüler die im Jahr 2015 ihren Schulabschluss erhielten, zählen noch nicht zu den Altschützen.

4. Im Bedarfsfall werden Armbrüste am Schießstand  zur Verfügung gestellt.